Zum Hauptinhalt
Landgericht Mönchengladbach vom 27.01.2020 vom 27.01.20

Medizinrecht - Arzthaftungsrecht - Behandlungsfehler: Milzentfernung nach nekrotisierender Pankreatitis, 22.500,- Euro, LG M'gladbach, Az.: 6 O 197/18

Chronologie:
Der Kläger begab sich aufgrund von Schmerzen im Oberbauch in die Behandlung der Beklagten, die eine Pankreatitis diagnostizierten. Nach Entlassung hielten die Beschwerden an. Es war in der Folge die Punktierung einer Zyste erforderlich, angesichts derer die Milz peroriert wurde und entfernt werden musste.

Verfahren:
Das Landgericht Mönchengladbach hat zu dem Vorfall ein fachmedizinisches Sachverständigengutachten eingeholt. Im Ergebnis bezweifelte die befasste Sachverständige bereits die Indikation für die Eingriffe. Ihrer Meinung nach hätte eine reine Schmerzbehandlung ausgereicht. Vor diesem Hintergrund riet das Gericht den Parteien zu einer gütlichen Einigung über insgesamt 22.500,- Euro an, die diese akzeptierten.

Anmerkungen von Ciper & Coll.:
Der Versicherer der Klinik hatte vorgerichtlich auf mehrfache Aufforderung der Prozessvertreter des Klägers eine Haftungsanerkennung bereits dem Grunde nach verweigert. Im Anschreiben vom 27.02.2018 heißt es sodann indes lapidar: "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir mangels eines schuldhaften vorwerfbaren Fehlverhaltens unseres Versicherungsnehmers nicht in die Regulierung eintreten können." Dem Geschädigten blieb daraufhin nichts anderes übrig, als gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, trotz der Eindeutigkeit der Sach- und Rechtslage, und damit die Gerichtsbarkeit unnötig zu belasten, meint RA Dr D.C.Ciper LLM, Fachanwalt für Medizinrecht.

Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: Versäumnis der weiteren Befunderhebung durch 3 verschiedene Ärzte führt zu Tod des Erblassers

Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: potenzielle Fehldiagnose und relevante Behandlungsverzögerung bei Krebserkrankung

Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: Teil eines Drainageschlauchs bleibt 2 Jahre lang unbemerkt in Brust des Klägers

Weitere Prozesserfolge laden...

Medizinrecht - Arzthaftungsrecht - Behandlungsfehler: Milzentfernung nach nekrotisierender Pankreatitis, 22.500,- Euro, LG M'gladbach, Az.: 6 O 197/18

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (2)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen