Zum Hauptinhalt
Landgericht Paderborn vom 24.06.2020 vom 24.06.20

Medizinrecht - Arzthaftungsrecht - Behandlungsfehler: Duraverletzung und Meningitis anlässlich Spinalkanaloperation, 40.000,- Euro, LG Paderborn, Az.: 4 O 20/19

Chronologie:
Der Kläger litt unter anhaltenden Rückenschmerzen und begab sich in das Haus der Beklagten zwecks Operation an der Lendenwirbelsäule. Anlässlich dieser Operation kam es zur Schädigung des Spinalkanals, wobei Liquorflüssigkeit austrat, mit der Folge einer Meningitis. Der Kläger litt postoperativ unter erheblichen Schmerzen. Auch psychisch waren die Folgen für den Kläger sehr belastend.

Verfahren:
Das Landgericht Paderborn hat zu dem Vorfall ein fachmedizinisches Gutachten eingeholt, das im Ergebnis den Vorwurf der Fehlerhaftigkeit bestätigte. Als kausale Folge bewertet der Gutachter den Eintritt der Meningitis mit den hieraus resultierenden Gesundheitsschäden. Das Gericht hat den Parteien sodann einen Vergleich über 40.000,- Euro vorgeschlagen, dem diese nähertraten.

Anmerkungen von Ciper & Coll.:
Wie so oft in Arzthaftungsangelegenheiten war für den Kläger eine außergerichtliche Klärung nicht zu erzielen. In solchen Fällen bleibt geschädigten Patienten nichts Weiteres übrig, als gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dies führt in der Regel zur Belastung der Gerichtsbarkeit und erhöht für alle Beteiligten den Aufwand, die Kosten und Emotionalität. Eine zügige und angemessene Regulierung im Vorfeld einer Klage wäre daher in diesem Fall sinnvoll gewesen, meint Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht Dr. D.C.Ciper LLM.

Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: Versäumnis der weiteren Befunderhebung durch 3 verschiedene Ärzte führt zu Tod des Erblassers

Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: potenzielle Fehldiagnose und relevante Behandlungsverzögerung bei Krebserkrankung

Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: Teil eines Drainageschlauchs bleibt 2 Jahre lang unbemerkt in Brust des Klägers

Weitere Prozesserfolge laden...

Medizinrecht - Arzthaftungsrecht - Behandlungsfehler: Duraverletzung und Meningitis anlässlich Spinalkanaloperation, 40.000,- Euro, LG Paderborn, Az.: 4 O 20/19

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (2)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen