Zum Hauptinhalt
Oberlandesgericht Köln vom 14.07.2018 vom 14.07.18

Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: Sehnervverletzung angesichts Lasik-Operation, OLG Köln, Az.: 5 U 34/17

Chronologie:
Der Kläger begab sich in die Praxis des Beklagten zwecks Vornahme einer Lasik-Operation, mit dem Ziel einer Normalsichtigkeit in der Ferne. Seit dem Eingriff leidet er jedoch an einer Weitsichtigkeit, die das Tragen einer Lesebrille erfordert. Dem Beklagten wird insbesondere eine fehlerhafte Risikoaufklärung vorgeworfen.

Verfahren:
Mit der Sache war bereits das Landgericht Köln befasst (Az.: 25 O 250/14) und hatte die Klage als unbegründet abgewiesen. Hiergegen richtet sich die Berufung des Klägers. Entgegen der Auffassung des Landgerichtes sah der Senat des Oberlandesgerichtes noch durchgreifende Zweifel im Hinblick auf eine sachgerechte Aufklärung. Es wird auch der Vorwurf einer Unterschriftenfälschung in Bezug auf den Aufklärungsvordruck erhoben. Der OLG-Senat riet den Parteien insoweit an, sich auf eine pauschale Entschädigungssumme im vierstelligen Eurobereich zu einigen.

Anmerkungen von Ciper & Coll.:
Nur selten lässt der Arzthaftungssenat des Oberlandesgerichtes Köln Berufungen zu. In der Regel werden diese nach § 522 ZPO zurückgewiesen. In der vorliegenden Sache sah der Senat allerdings zu Recht noch Aufklärungsbedarf, wie Rechtsanwalt Dr. Dirk C. Ciper LLM, Fachanwalt für Medizinrecht feststellt. Allein schon der Vorschlag des OLG Köln stellt sich für den Geschädigten als ein Erfolg dar, zumal er damit eine reelle Chance auf den Erhalt einer Entschädigung bekommt.

Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: 100.000,00 € Schmerzensgeld wegen Nicht-Erkennens eines Mundhöhlenkarzinoms

Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: Plazentarest verbleibt nach Kaiserschnitt in Gebärmutter

Medizinrecht – Verkehrssicherungspflicht – Tierhalterhaftung: rund 25.000 € Schmerzensgeld für amputierten Daumen

Weitere Prozesserfolge laden...

Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: Sehnervverletzung angesichts Lasik-Operation, OLG Köln, Az.: 5 U 34/17

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (2)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen